Kupferstich 4

Die 5 häufigsten Pannen einer Freien Trauung und wie ich sie verhindere!

By Martin Lieske 10. Juli 2020

Immer mehr Paare träumen von der Freien Trauung, berücksichtigt sie doch alle individuellen Wünsche des Brautpaares.

Nach über 1000 Freien Trauungen als Trauredner, haben sich immer wieder die gleichen Fehler in der Planung und Durchführung herauskristallisiert.

Oha, der Korb ist leer!? Damit hat keiner gerechnet. Meine Tipps sollen Dir helfen auf Freien Trauungen besser vorbereitet zu sein und Pannen wie diese geschickt zu meistern.

Und die Lösung gibt´s gleich dazu 😀

Damit Ihr diese Fehler nicht wiederholt, möchte ich hier die 5 häufigsten Pannen in Bezug auf die Zeremonie der Freien Trauung aufführen. Und gleich vorab zur Beruhigung: Sie sind absolut vermeidbar, daher gibt es am Ende auch die Lösung um derartige Pleiten auf Trauungen zu verhindern.

Der Einzug beginnt deutlich später als erwartet

Dass die Braut oft 10 Minuten später einzieht als geplant, wird in der Regel verziehen, manchmal fast schon erwartet. Sollte sich aber der Start der Zeremonie deutlich nach hinten verschieben, verlieren die Gäste die positive Spannung und die Erwartungshaltung sinkt.

Der Bräutigam muss sich unzählige „lustige“ Sprüche anhören und genau die braucht er in diesen Moment nicht. Wie soll man auch eine Veranstaltung ernst nehmen, wenn nicht mal die Hauptprotagonistin pünktlich erscheint? Die Hochzeitsrednerin wird danach viel Energie aufwenden müssen, die Spannung wieder aufzubauen.

Lösung: Nehmt Euch mehr Zeit für die letzten Vorbereitungen. Besser man hat vor der Zeremonie noch 30 Minuten Luft, als völlig gestresst in diesen wichtigen Moment zu starten.

Die Technik auf der Zeremonie der Hochzeit funktioniert nicht

Einer der häufigsten Gründe, warum eine Freie Trauung nicht zu 100% in guter Erinnerung bleibt, ist die Technik.

Es ist zu leise, das Funkmikro hat Aussetzer, die Einsätze der Lieder in der Zeremonie werden verpasst, der DJ baut zu spät auf, der Tontechniker ist kurz vor dem Einzug nicht auffindbar, Rückkopplungen quälen die Ohren aller Beteiligten, es fehlen Kabel, Batterien sind plötzlich leer etc.

Alleine über die negativen Erlebnisse auf Freien Trauungen aufgrund von Technik könnte ich 2-3 Bücher schreiben. Und das tut mir jedes Mal in der Seele weh: Das Brautpaar und auch der Trauredner haben sich solange auf die Zeremonie gefreut und alles vorbereitet und dann spielt die Technik nicht mit.

Lösung: Bitte kümmert Euch um eine gute Beschallung auf der Zeremonie, verantwortet und betreut von einem Techniker der Ahnung hat.

Es gibt keinen Schatten für das Brautpaar, die Gäste und den Freien Redner

Viele Bräute umtreibt die Sorge, dass es zur Freien Trauung regnet.

Ich habe oft die Sorge, dass die Sonne scheint.
Warum?
Der große Tag der Hochzeit ist da, man freut sich unglaublich über das sonnige Wetter und kann sein Glück kaum fassen.

Meine Sorge: Hat das Brautpaar dafür gesorgt, dass alle während der Trauung im Schatten sitzen?

Viele unterschätzen das Thema: „Ich sitze 50 Minuten komplett angezogen auf einer Stelle in der prallen Sonne“.

Wahre Dramen habe ich schon mitbekommen, als Großeltern einfach umfielen und der Rettungsdienst der Zeremonie einen unvergesslichen Stempel gab.

Gäste standen während der Trauung auf und setzten sich 50 Meter weiter in den Schatten, weil sie es einfach nicht mehr aushielten.

Einmal kam ein junger Mann während der Trauung zu mir und bat mich flüsternd: „Bitte mach schnell, wir können nicht mehr.“

Auch hier gilt: Monatelange Planung der freien Trauzeremonie und am Ende will jeder, dass es nur schnell vorbei ist? Nein, dieser Moment hat deutlich mehr verdient.

Lösung: Ihr müsst unbedingt dafür sorgen, dass Eure Location mit Sonnenschirmen oder Sonnensegel gut ausgerüstet ist, damit wirklich ALLE im Schatten sitzen können.

Kleine Kinder stören die Freie Trauung

Selbstverständlich sind Kinder auf einer Freien Trauung herzlich willkommen.

Es gibt nur einen Unterschied zum normalen Alltag: Die Kinder stehen ausnahmsweise nicht im Mittelpunkt der Trauzeremonie. Das Brautpaar soll gefeiert werden und niemand anderes.

Oft verstehen das die Kinder nicht. Und traurig genug, dass es die Eltern auch oft nicht verstehen.

Wenn die Kinder im hinteren Bereich mal krabbeln, babbeln oder umherlaufen, stört das in der Regel nicht die Trauzermonie. Anders verhält es sich, wenn die Kleinen vorne beim Brautpaar umherlaufen, stolpern, fangen spielen und sich somit in Szene setzen.

Die gesamte Aufmerksamkeit springt dann vom Brautpaar und Redner auf die Kinder über und niemand hört mehr zu, was vorne gesagt wird.

Meistens höre ich in den Momenten auf zu reden, da mir eh keiner mehr zuhört.

Lösung: Bittet Eure Gäste vorab um Rücksicht und engagiert vielleicht einen Menschen, der mit den Kindern während der Zeremonie bastelt und spielt.

Die Freie Trauung in der Natur und die Risiken

Neben der unter Punkt 3 angesprochenen Problematik an warmen Tagen möchte ich abschließend noch eine Lanze für die Trauung in einem Gebäude brechen.

Ich weiß – der Wunsch draußen zu heiraten ist bei vielen von Euch Brautpaaren sehr groß.

Doch die romantischen Vorstellungen haben manchmal wenig mit der Realität zu tun.

Die Außentrauung birgt zusätzliche Risiken wie Wespen und Bienen (auch gerne mal im Brautkleid unter dem Tüllstoff), unsichere Wetterlage, nicht eingeladene Zuschauer, starker Wind, die Akustik verliert sich, etc.

Diese Einflüsse machen es dem Redner nicht leicht, die volle Konzentration der Gäste dauerhaft auf das Brautpaar und die Zeremonie zu lenken.

In einem Raum ist die Atmosphäre immer intensiver und dichter und die Gäste werden oft mehr berührt und sind konzentrierter als in der Natur.

Sollte es ungewöhnlich kalt, regnerisch also insgesamt ungemütlich sein, verlegt die Trauung besser in die Location.

Lösung: Stellt die Freie Trauung in der Natur noch einmal in Frage und wägt noch einmal ab. Dann trefft Eure Entscheidung.

Eine Freie Trauung birgt gerade wegen ihrer Freiheit sich an keine Normen halten zu müssen auch einiges an Potential für Pleiten, Pech und Pannen.

Das, was man im Vorhinein ausschließen kann, solltet Ihr bereits in der Planung ausschließen.

Die Redner der Agentur „Freie Redner“, sind allesamt umfassend ausgebildet und werden Euch mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung vor schlechten Erfahrungen bewahren.

Wenn dann auf Eurer Trauzeremonie noch etwas schief geht, lacht darüber und genießt das, um was es geht: Dass 2 Menschen sich gefunden haben.

Habt Ihr noch weitere Tipps für die anderen Paare?

Oder habt Ihr selber schon mal Pannen auf Hochzeiten erlebt?

Uns interessiert Eure Meinung und auch gerne Eure Geschichten dazu!

Beste Grüße,

Martin Lieske

Die Antworten zu diesen Fragen werden Dich bestimmt auch interessieren:

comments

Euer Eintrag

Dein Gästebucheintrag wird überprüft bevor er veröffentlich wird

Kupferstich 6
<
x

Auswahl

Diese Redner sind in eurer engeren Auswahl. Ihr könnt bis zu drei Redner gleichzeitig auswählen.






0